Im Kampf gegen das Coronavirus

Folding@home: Mit unserer Serverpower auf Platz 1

Mit Servern gegen ein Virus ankämpfen? Was sich komisch anhört, hat durchaus seine Berechtigung. Wir stellten unsere Serverpower verschiedenen Forschungsinstitutionen zur Verfügung, die an einem Impfstoff gegen das Coronavirus arbeiteten. Nun ziehen wir Bilanz.

Folding@home

Die Coronakrise fordert von uns allen so einiges. Deshalb wollten wir etwas im Kampf gegen das Coronavirus tun.

Dass auch wir als Webhosting-Unternehmen unsere Hilfe anbieten können, zeigte sich mit der Kontaktaufnahme von #HackingCorona. Die Initianten der Kampagne fragten uns an, ob wir das Projekt Folding@home unterstützen möchten. Folding@home hilft bei der Suche nach einem Wirkstoff gegen verschiedene Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, das Zika-Virus oder neu eben auch das SARS-CoV-2 Virus. Die zur Verfügung gestellte Rechenleistung können Forschungslabore für die Erforschung des Coronavirus und eines geeigneten Impfstoffes nutzen. Wie das genau funktioniert, beschreibt unser Cyrill im Blog Folding@hosttech – Wir hacken das Coronavirus.

Unsere Bilanz

Das war im Mai 2020. Seither stellten wir im Team WirVsVirus mit Abstand am meisten Serverpower im Kampf gegen das Coronavirus zur Verfügung. Damit konnten insgesamt 46'664 Berechnungen (WUs) mit unserer Rechenleistung durchgeführt werden:

Zwischenzeitlich konnten geeignete Impfstoffe hergestellt werden, was ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung der Pandemie ist. Wir sind froh, konnten wir unseren Beitrag in dieser schwierigen Zeit leisten und hoffen, dass sich die Lage bald verbessern wird.

Hast auch du eine tolle Idee, bei welcher du Unterstützung benötigst? Dann jreichlin [at] hosttech.ch (subject: Mein%20Projekt%3A) (kontaktiere) uns!