Status

hosttech Toolbox

Wie ist meine IP?

Du möchtest deine IP-Adresse herausfinden? Kein Problem. Egal, woher du gerade zugreifst, hier findest du jederzeit deine IP.

Deine IP-Adresse

...

Tipps und Antworten rund ums Thema IP-Adressen

Du findest keine passende Antwort? Kontaktiere unseren Customer Support.

Eine IP-Adresse ist eine eindeutige numerische Kennung, die jedem Gerät in einem Computernetzwerk zugewiesen wird, welches das Internet Protocol (IP) verwendet, um Daten zu übertragen. Diese Adresse dient dazu, Geräte innerhalb eines Netzwerks zu identifizieren und ihnen die Kommunikation miteinander über das Internet oder andere IP-basierte Netzwerke zu ermöglichen.

IP-Adressen werden in Netzwerken verwendet, um Datenpakete zu routen, sodass sie ihr Ziel erreichen können. Wenn du beispielsweise eine Website in deinem Webbrowser aufrufst, verwendet dein Computer die IP-Adresse des Servers, auf dem die Website gehostet wird, um eine Verbindung herzustellen und die angeforderten Daten abzurufen.

Es gibt öffentliche IP-Adressen, die im Internet eindeutig sind und von Internetdienstanbietern zugewiesen werden, sowie private IP-Adressen, die in lokalen Netzwerken verwendet werden, um Geräte innerhalb des Netzwerks zu identifizieren. Die Network Address Translation (NAT) wird oft eingesetzt, um private IP-Adressen in öffentliche IP-Adressen zu übersetzen und so die Kommunikation zwischen lokalen Netzwerken und dem Internet zu ermöglichen.

Eine statische IP-Adresse ist eine feste, dauerhafte IP-Adresse, welche einem bestimmten Gerät zugewiesen wird und sich normalerweise nicht ändert. Mitunter werden statische IP-Adressen auch als dedizierte IP-Adressen bezeichnet. Diese Art von IP-Adresse wird oft für Server, Netzwerkgeräte und andere wichtige Ressourcen verwendet, die immer unter derselben Adresse erreichbar sein müssen. Statische IP-Adressen werden manuell konfiguriert, entweder auf dem Gerät selbst oder im Router oder DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol), der die IP-Adressen im Netzwerk vergibt. Statische IP-Adressen sind stabil und konsistent, was sie für bestimmte Anwendungen wie Remote-Zugriff, VPNs und Port-Weiterleitungen nützlich macht.

Eine dynamische IP-Adresse ist temporär und kann sich jedes Mal ändern, wenn das Gerät sich in das Netzwerk einwählt oder den Router neu startet. Diese Art von IP-Adresse wird in der Regel von einem DHCP-Server automatisch an ein Gerät vergeben, wenn es sich mit dem Netzwerk verbindet. Dynamische IP-Adressen werden häufig für Heimnetzwerke und allgemeine Internetverbindungen verwendet. Sie sind kostengünstiger zu verwalten und bieten eine effizientere Nutzung von IP-Adressen, da sie nach Beendigung der Verbindung wieder freigegeben werden können. In den meisten Fällen sind dynamische IP-Adressen für den durchschnittlichen Benutzer ausreichend.

Jein. Unsere Webhostings sind standardmäßig shared Hostings. Das heisst, du teilst den Webhosting-Server mit mehreren andern Kunden. Jeder Webhosting-Server von hosttech hat eine fixe IP. Diese ist für alle Webhosting-Kunden auf diesem Server dieselbe.

Du kannst aber bei der Konfiguration deines Webhostings wählen, dass du eine eigene IP-Adresse möchtest.

Eine eigene IP-Adresse kann beispielsweise von Vorteil sein, um Blacklist-Problemen vorzubeugen. Denn sollte jemand von demselben Webhosting-Server, den du nutzt, betrügerische E-Mails versenden, wird von Mail-Diensten wie Outlook, Gmail, Thunderbird usw. die gesamte IP-Adresse auf eine Blacklist gesetzt. Das bedeutet, alle Webhosting-Kunden auf diesem Server sind vorübergehend als Spam eingestuft.

Ja, all unsere vServer und Rootserver haben eine eigene IP. Optional kannst du auch ein ganzes IP-Netz buchen.

IPv4-Adressen bestehen aus vier Gruppen von jeweils drei Dezimalzahlen, die durch Punkte getrennt sind. Jede Gruppe kann Werte von 0 bis 255 haben, was insgesamt etwa 4,3 Milliarden mögliche IPv4-Adressen ergibt. Aufgrund des rasanten Wachstums des Internets sind IPv4-Adressen jedoch mittlerweile knapp geworden.

Aufgrund der Erschöpfung der IPv4-Adressen wurde IPv6 entwickelt. IPv6 verwendet längere Adressen, die aus acht Gruppen von vier Hexadezimalzahlen bestehen und durch Doppelpunkte getrennt sind. Dies ermöglicht eine extrem große Anzahl von möglichen IPv6-Adressen, was den Bedarf an eindeutigen Adressen für alle vernetzten Geräte auf absehbare Zeit decken sollte.

Eine Problematik ist aktuell, dass diverse Zugangsprovider mit ihren Routern noch nicht auf IPv6-Level sind. Dadurch sind Server, welche nur eine IPv6-Adresse haben, von gewissen Providern nicht erreichbar.

Ja, nutze dafür unser virtual Datacenter. Du kannst hier einfach einen Account erstellen, ohne Ressourcen anzulegen. Das ist für dich noch komplett kostenlos. Danach gehst du im Control Panel auf „Jetzt IP kaufen“ und kannst deine IP wählen.

Für Windows:

  1. Drücke die Windows-Taste
  2. Suche nach CMD oder Eingabeaufforderung und öffne die Anwendung
  3. Gib den Befehl ipconfig ein und bestätige mit Enter


Und schon hast du deine interne Netzwerk-IP.

Screenshot aus der Applikation Eingabeaufforderung von Windows zur Erklärung, wie man die IP-Adresse seines Geräts innerhalb eines internen Netzwerks herausfindet.

Für Windows:

  1. Drücke die Windows-Taste
  2. Suche nach CMD oder Eingabeaufforderung und öffne die Anwendung
  3. Gib den Befehl ping beispieldomain.ch* ein und bestätige mit Enter

Und schon hast du die IP-Adresse der gewünschten Domain gefunden.

Screenshot aus der Applikation Eingabeaufforderung von Windows zur Erklärung, wie man die IP-Adresse einer beliebigen Domain herausfindet.

*hier die von dir gewünschte/gesuchte Domain eingeben

Den Inhaber einer IP-Adresse findest du ganz einfach über ripe.net

Gib einfach oben rechts im Suchfeld die gesuchte IP-Adresse ein. Danach werden dir alle verfügbaren Informationen zum IP-Inhaber angezeigt.

myhosttech Kundencenter

Aktion: .me-Domains jetzt nur 7.90 EUR!
Domain Aktion
Aktion gültig auf Neubestellungen und Transfers bis 30.08.2024