Wie können Sie Online-Zahlungen erhalten?

Egal ob für Privatpersonen, Start-ups oder etablierte KMUs: Online Zahlungen empfangen ist in der heutigen Zeit ein Must-have. Wir erklären, wie Sie Online-Zahlungen für den Website Creator einrichten.

Warum Online-Zahlungen erhalten?

Haben Sie einen Online-Shop? Dann ist es essenziell wichtig, dass Sie Online-Zahlungen akzeptieren. Zwar sind Kauf auf Rechnung und Vorauskasse nach wie vor beliebt. Heute erwarten Kunden jedoch, dass sie auch per Kreditkarte bezahlen können. Im Grunde kann man sagen: Je mehr Zahlungsmöglichkeiten, desto besser! Wenn Sie also noch keine Kartenzahlung akzeptieren, sollten Sie dies unbedingt ändern.

Welche Zahlungsmethoden unterstützt der Website Creator?

Der Website Creator unterstützt Vorauskasse, Kauf auf Rechnung, Nachnahme, sowie Kreditkarte und PayPal. Diese Zahlungsmethoden können Sie beliebig ein- und ausschalten.

Um Online-Zahlungen empfangen zu können, navigieren Sie im Website Creator zu den Zahlungsmethoden.

Online-Zahlungen über den Website Creator

Wie richten Sie die Zahlung per Kreditkarte (Stripe) ein?

Stripe ist ein Payment Service Provider. Er ermöglicht Kartenzahlung auf einfache Art für jeden. Wenn Sie also Kreditkarten akzeptieren möchten, folgen Sie dieser Anleitung.

1. Stripe-Konto eröffnen

Damit Sie Zahlungen über Stipe empfangen können, benötigen Sie zunächst ein Konto bei diesem Anbieter. Registrieren Sie sich auf der Webseite von Stripe.

Anmeldung bei Stripe

2. Konto einrichten

Folgen Sie den Schritten unter «Activate your account».

Stripe Account aktivieren

Halten Sie folgende Informationen bereit:

  • Geschäftsinformationen (Name, Adresse usw.)
  • Telefonnummer
  • Web-Adresse
  • MwSt-Nr. bzw USt-ID (falls vorhanden)

3. Stripe mit dem Website Creator verbinden

Nachdem Sie einen Account bei Stripe eingerichtet haben, loggen Sie sich in Ihren Website Creator Account ein. Hier können Sie auf «Mit Stripe verbinden» klicken.

Website Creator mit Stripe verbinden

Folgen Sie dann den Anweisungen auf der Website. Erteilen Sie dem Website Creator die Erlaubnis, Stripe zu nutzen. Dies geschieht über die Schaltfläche «Authorize access to this account».

Stripe Website Creator authorisieren

4. Bestätigung und Abschluss

Nach dem Authorisieren erhalten Sie eine Bestätigungs-Mail. Im Website Creator wird die erfolgreiche Verbindung ebenfalls angezeigt.

Wie richten Sie die Bezahlung per PayPal ein?

PayPal bietet sowohl die Zahlung über PayPal-Guthaben, wie auch die Zahlung per Kreditkarte an. Der Nachteil gegenüber Stripe ist, dass der Kunde einen PayPal-Account haben muss, um über dieses Zahlungsmittel bezahlen zu können.

1. PayPal Konto eröffnen

Zunächst benötigen Sie ein geschäftliches PayPal-Konto. Wenn Sie bereits ein privates PayPal-Konto haben, empfiehlt es sich dennoch, für das Empfangen von Zahlungen ein neues Konto zu erstellen.

Wählen Sie also geschäftliches Konto.

PayPal geschäftliches Konto

Folgen Sie den Anweisungen auf der Website. Halten Sie unbedingt folgende Informationen bereit:

  • Geschäftsinformationen (Name, Adresse usw.)
  • Telefonnummer
  • Web-Adresse
  • Personalausweis oder Reisepass

2. PayPal mit dem Website Creator verbinden

Klicken Sie im Website Creator auf «Mit PayPal verbinden», um den Vorgang zu starten.

Website Creator mit PayPal verbinden

Sie benötigen nun einen soganannten API-Zugang, welcher über 2 Schlüssel gewährleistet ist. Diese Schlüssel müssen Sie über PayPal erstellen.

  1. Loggen Sie sich bei PayPal ein
  2. Erstellen Sie eine PayPal-App (REST API Apps)
  3. Stellen Sie den Modus der App von Sandbox auf Live (dies ist notwendig, damit echte Zahlungen empfangen werden können)
  4. Geben Sie nun die beiden Schlüssel in die vorgesehenen Felder ein

Anleitung PayPal mit Website Creator verbinden

3. Abschluss

Nachdem der Website Creator mit PayPal verbunden wurde, können Sie bereits Online-Zahlungen empfangen

Welche Gebühren fallen bei Online-Zahlungen an?

Stripe, wie auch PayPal berechnen eine kleine Gebühr für jede Transaktion. Diese Gebühr geht direkt an den Zahlungsanbieter. Sie müssen also nicht mühsam Rechnungen bezahlen. Die Gebühren sind bei beiden Anbietern unterschiedlich.

Zum Zeitpunkt dieses Beitrags sind die Gebühren wie folgt:

Gebühren bei Stripe

Die Gebühren werden pro erfolgreiche Transaktion berechnet.

Schweiz: 2,9% + 0.30 Fr.
Deutschland: 1,4% + 0,25 € (für europäische Karten) | 2,9% + 0,25 € (für außereuropäische Karten)
Österreich: 1,4% + 0,25 € (für europäische Karten) | 2,9% + 0,25 € (für außereuropäische Karten)

Die aktuellen Gebühren finden Sie auf der Stripe-Website.

Gebühren bei PayPal

Bei PayPal fallen für jeden Zahlungsempfang eine Gebühren an. Diese sind abhängig vom Verkaufsvolumen. Je mehr Umsatz Sie generieren, desto bessere Konditionen erhalten Sie.

Schweiz: 3,4% + 0.55 Fr.
Deutschland: 2,49% + 0,35 €
Österreich: 3,4% + 0,35 €

Bessere Konditionen gibt es anhand des monatlichen Umsatzes:
in der Schweiz: ab 4'000 Fr.
in Deutschland: ab 2'000 €
in Österreich: ab 2'500 €

Die aktuellen Gebühren und alle weiteren Infos zu den Vorzugskonditionen gibt es auf der Website von PayPal.